Bilanz bis zum 15. März  
 
 
  Nach den Schwierigkeiten an den Feiertagen zum Jahreswechsel konnten die Walliser Bergbahnen in den ersten Monaten des neuen Jahres einen Teil ihres Rückstands im Vorjahresvergleich wettmachen.

Aufgrund der guten Verteilung der Schulferien war der Belegungsgrad in den Stationen im Monat Februar relativ hoch, was sich positiv auf die Ersteintritte bei den Bergbahnen, sowohl im Unter- als auch im Oberwallis, auswirkte. Allerdings haben die schwierigen meteorologischen Verhältnisse, insbesondere an den Wochenenden, eine weitere positive Entwicklung verhindert. Insgesamt sind die Ersteintritte zwischen dem 1. November 2015 und dem 15 März 2016 im Vorjahresvergleich rückläufig (-6%). Dabei kann der Winter 2014-2015 als schwacher Winter bezeichnet werden. Die Entwicklungen im Oberwallis und Unterwallis sind vergleichbar.
 

 
 
 
  Seilbahnen Schweiz (SBS)  
 
 
  Die Arbeiten zur Strategie 2016-2020 von SBS schreiten voran. Die erarbeiteten Dokumente (Strategiepapier, Anpassung der Statuten, etc.) wurden zur Vernehmlassung an die Regionalverbände verschickt.

Die WBB werden ihre Stellungnahme abgeben und Vorschläge zu den einzelnen Themen formulieren. Die Änderungsvorschläge werden im Anschluss im Vorstand von SBS geprüft. Die definitiven Unterlagen sollen an der ausserordentlichen GV von SBS im Juni vorgelegt werden.
Wie SBS im letzten Newsletter angekündigte, wurden folgende Massnahmen umgesetzt:
  • Stellvertretender Direktor SBS: Wahl von Fritz Jost durch den Vorstand am 3. August 2015
  • Pflichtenhefte für Kommissionen von SBS: Annahme gemäss Beschluss des Vorstands vom 27. August 2015
  • Zusammensetzung der Kommissionen von SBS: Leitung (bzw. Vize-Präsidentschaft) der Kommissionen durch ein Vorstandsmitglied: Wahl durch den Vorstand am 25. November 2015
  • Festlegung der Kernpunkte der Technischen Kommission für das Jahr 2015/16 durch den Vorstand am 23. Oktober 2015
  • Einrichtung einer klaren Agenda («Agenda Setting» durch die Geschäftsstelle) mit den Hauptthemen des Vorstands und der Kommissionen entsprechend der geplanten Strategie
Am 3. Februar 2016 hat der Vorstand von SBS ausserdem entschieden, das Organigramm anzupassen.
Der Bereich Ausbildung/Ausbildungszentrum SBS wird per 1. März 2016 direkt an die Abteilung Seilbahnen angegliedert. Marc Ziegler, Leiter des Ausbildungszentrums der SBS in Meiringen, wird von nun an direkt dem Vizedirektor, Fritz Jost, unterstellt sein. Dadurch werden alle wichtigen, die Seilbahnen betreffenden Aufgaben (Ausbildung, Technik, Tourismus und Dienstleistungen für die Mitglieder), einer einheitlichen Verantwortung unterstellt.

 
 
 
  Unterstützung von Ski Valais  
 
 
  Die WBB fördern Ski Valais seit mehreren Jahren intensiv. Während 11 Jahren haben die WBB Ski Valais mit einem Betrag von insgesamt 2.5 Mio. unterstützt.

In den kommenden Jahren beabsichtigen die WBB ihr Engagement entsprechend dem Vorjahr in der Höhe von CHF 200‘000.- pro Jahr weiterführen.
Die Hälfte des Beitrags (CHF 100'000.-) wird von den Mitgliedern der WBB finanziert und ist bereits an Ski Wallis ausbezahlt worden. Die andere Hälfte soll durch ein Sponsoring von privaten Firmen finanziert werden. Bis dato sind bereits Sponsoringbeiträge in der Höhe von CHF 65'000.- gesammelt worden. Diese Gelder werden ebenfalls an Ski Wallis überwiesen. Die WBB werden sich weiter engagieren, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Im Anschluss werden die Sponsoringverträge an Ski Wallis übertragen und von Ski Wallis verwaltet und betreut.
Selbstverständlich ist es den Mitgliedern der WBB weiterhin frei gestellt, Ski Wallis direkt und zusätzlich zum Betrag, welchen die WBB zur Verfügung stellen, zu unterstützen.

 
 
 
  Salon Your Challenge 2016  
 
 
  Der Ausstellung für Ausbildung hat zwischen dem 8. und 13. März – mit einem Oberwalliser Tag am 11. März – in Martigny stattgefunden.

Wie bei der letzten Durchführung (2014) haben die WBB einen Stand zur Förderung des Berufsbilds des Seilbahn-Mechatronikers präsentiert. Fast 18'000 Jugendliche haben die Ausstellung besucht. Danke an diejenigen Mitglieder, die sich dazu bereit erklärt haben, während der Ausstellung Personal zur Betreuung des Stands zur Verfügung zu stellen.

 
 
 
  IBC – Sponsor der Walliser Bergbahnen  
 
 
  IBC Insurance Broking and Consulting begleitet seit fast 30 Jahren erfolgreich Schweizer Unternehmen bei der Analyse und Kontrolle ihrer Risiken und beim Management ihrer Versicherungen. IBC leistet seit mehreren Jahren einen finanziellen Beitrag an die WBB.

Der Zusatznutzen aus der Zusammenarbeit mit IBC:
  • ein unabhängiger und neutraler Ansprechpartner
  • eine Gesamtschau Ihrer Versicherungsdeckungen
  • ein auf Seilbahnen spezialisiertes Versicherungskonzept
  • Kostenoptimierungen
  • massgeschneiderte Lösungen in Einklang mit Ihrer Unternehmenskultur
IBC bietet mehrere Kernprodukte für Seilbahngesellschaften an: All Risk, Haftpflichtversicherung (Exzedentenhaftpflichtversicherung bis auf 80 Mio. für alle Bergbahnen), Organhaftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung, etc.
Bernhard Walch, Filialleiter Agentur Sitten und sein Team stehen Ihnen gerne zur Verfügung (ibcvs@ibc-broker.com / 027 327 50 80).